Das Lehrer-Schüler-Eltern-Gespräch (LSEG)

Wir führen das LSEG als Probelauf in den Schuljahren 2008/09 und 2009/10 in der 9b/10b erstmals durch. Ziel ist es, mit allen Schülern im Laufe der zwei Jahre mindestens ein Gespräch zu führen, das nicht (nur) die Leistung in den einzelnen Fächern zum Thema hat, sondern die ganzheitliche Entwicklung der Jugendlichen.
Das LSEG dient vor allem dazu, ein Gesamtbild über die Stärken und Schwächen des Schülers/der Schülerin zu bekommen, insbesondere im Hinblick auf die zu erwerbenden Kompetenzen, die für das spätere Berufsleben benötigt werden. Im Zusammenhang mit dem in dieser Jahrgangstufe durchgeführten Berufspraktikum, lassen sich hier zahlreiche Anknüpfungspunkte hinsichtlich der Stärken der SchülerInnen finden.
Gerade in der Jahrgangsstufe 9 ist es wichtig, konfliktfreie Gespräche zu führen und den Jugendlichen beratend zur Seite zu stehen, um den weiteren (schulischen) Werdegang aktiv zu gestalten. Im LSEG wird allen Beteiligten ein Feedback gegeben und es dient zusätzlich der Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses, sowie der Motivationssteigerung auf Seiten der Jugendlichen, indem Perspektiven aufgezeigt werden.

-> Zurück