MPG-Kunstsplitter

ein (kleiner) Blick in die BK-Werkstatt des Max-Planck-Gymnasiums Ludwigshafen




10. Staffel

Die Unterrichtseinheit “Wahrnehmungstheorie und ihre Bedeutung für die Bildende Kunst” ist Bestandteil der Theoriephase in 11/1. Ausgehend von der Differenzierung zwischen “Sehen” und “Wahrnehmen” werden in verschiedenen Schritten wahrnehmungspsychologische Aspekte erarbeitet, erläutert und in Verbindung mit den bildnerischen Mitteln z.B. in einer Zeichnung gesetzt. So stellt der Parameter “Licht und Schatten” einen wichtigen Baustein in der Vorstellung unseres Gehirns von Wirklichkeit dar und die Schüler zweier MSS-Kurse haben sich – bei freier Motivwahl –mit diesem Phänomen handwerklich auseinandergesetzt.