Weimar-Fahrt 2019 MSS13

Weimar 2019

Und auch dieses Jahr hieß es für die Schüler der MSS 13 „Auf nach Weimar!“

Montag, 26.08. – 13 Uhr – Haupteingang Max-Planck-Gymnasium: Die Reise in die Kulturstadt ging los. Begleitet von den Geschichtsexperten Frau Kollwitz, Frau Bogutovac und Herrn Möbius spazierten wir bereits nach unserer Ankunft und nach dem Abendessen in der Herberge durch das schöne Städtchen und erkundeten die Gegend. Schnell bemerkten wir, dass an den deutschen Literaturgiganten Goethe und Schiller kein Weg vorbeiführte, doch dies war nur ein Vorgeschmack auf den darauffolgenden Tag.

Dienstag, 27.08. – 09:45 Uhr – Frauenplan: Drei Stationen standen an diesem Tag an, nämlich das Goethe-Haus, das Goethe-Nationalmuseum und das Schiller-Haus. Die Führungen waren sehr interessant und wir konnten die zwei Künstler, die etliche Schüler von Jahr zu Jahr im Deutschunterricht aufs Neue beglücken, näher kennenlernen. Am Nachmittag hatten wir dann Freizeit, welche von vielen zum Ausruhen genutzt wurde. Doch es gab auch ein paar Schüler, die noch nicht genug von Museen hatten und am Nachmittag durch das kunterbunte Bauhaus-Museum schlenderten. Am Abend besuchten wir die neue Ausstellung "Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800", die anlässlich des 270. Geburtstages von Johann Wolfgang von Goethe eröffnet wurde. Um Punkt Mitternacht versammelten wir uns schließlich im Innenhof des Wittumspalais‘, sangen dem lieben Johann ein Ständchen und stießen auf ihn und sein Werk an. Kultur pur.

Mittwoch, 28.08. – 10 Uhr – Gedenkstätte Buchenwald: Die letzte und bewegendste Station im Programm, das ehemalige Konzentrationslager im Buchenwald – die Kehrseite von Weimars Innenstadt. Nachdem wir uns nun auch die dunkle Seite von Weimar angeschaut hatten und daran erinnert wurden, wie wichtig es ist, sich gegenseitig wertzuschätzen, machten wir uns schließlich auf den Weg nach Hause. Es war eine erlebnisreiche Exkursion mit viel Sonnenschein, jedoch auch mit einigen trüben Wolken, die am Ende zum Vorschein kamen.

Sara Rozić, MSS 13