Zeitzeugen

Zeitzeuge in Ethikkursen

Kann man in Kriegssituationen moralisch handeln? Können solche außergewöhnlichen Situationen Lügen im privaten und öffentlichen Raum rechtfertigen? Welche Auswirkungen haben Kriegssituationen auf die Menschen, die mitten in diese Situation zur Schlichtung hineingestellt werden? Diese und andere verwandte Fragen wurden im Februar in den Ethikkursen der elften und zwölften Klasse von Herrn Bimberg und Herrn Gara mit Oberleutnant a.D. Kempl erörtert. Der Bericht von dessen Einsatz im Kriegsgebiet berührte die Gesprächsteilnehmer und machte auf die Gefahren aktueller politisch radikaler Bewegungen auch in unserem Land aufmerksam.