Obertauern 2017

Skifahren ist spitze!

Wenn uns jemand fragt, wie es war, dann können wir sagen: „Skifahren ist spitze!“

Nach langer Fahrt kamen wir am Tauernhof an. Nachdem wir die Skiausrüstung ausgeliehen hatten, gab es endlich das langersehnte, leckere Essen.
Auch die Zimmer waren schön, obwohl man wenig Zeit auf diesen verbrachte, da wir uns die meiste Zeit auf der Piste befanden. (Auf der Piste konnte man uns gut an den grünen Leibchen, den bunten Antennen und Frau Gallaghers Leopardenohren erkennen.)
An einem Abend waren wir – neben dem normalen Skifahren – auch Nachtskifahren.

Zwar mussten wir den Berg zum Tauernhof immer mit kompletter Ausrüstung hochlaufen, jedoch wurden wir mit tollen Abendprogrammen belohnt.
Ein abendliches Ritual waren die Preisverleihungen. Nicht nur die augenzuhaltende Marie wurde zur Pistensau, sondern auch der stürmische Herr Benzmüller.

Stöcke gingen verloren, Skier auch, Schneeberge wollten von innen erkundet werden und man musste sich vor „Kamikazefahrern“ in Acht nehmen.

Traurig aber wahr, die Klassenfahrt ging schneller rum als erwartet.