Handball

2012

Am 31. Januar wurden unsere Mädchen WK IV für Ihren dritten Platz beim Regionalentscheid in Ingelheim mit einem Ball, Urkunde und Medaillien belohnt. Vielen Dank an Frau Hessler für die Betreuung der Mannschaft. Da fast die ganze Mannschaft auch nächstes Jahr noch in der gleichen Altersklasse spielen kann, freuen wir uns jetzt schon auf Jugend trainiert für Olympia 2012/2013.

Das MAX-PLANCK-GYMNASIUM LUDWIGSHAFEN gewinnt in Haßloch!

Beim Regionalentscheid der Jungen WK II gelang es unserer Mannschaft, sich durch vier Siege für das Landesfinale am 1. März zu qualifizieren. Die Ergebnisse:

MPG : WHG Ludwigshafen 11 : 9
FMSG Speyer : MPG 8 : 18
MPG : OWG Dahn 19 : 12
ELG Alzey : MPG 9 : 17

Es spielten: Oliver Berg, Philipp Geib, Felix Gössner, Dominik Hopp, Daniel Manerz, Emanuel Novo, Jochen Paul, Marco Ruff, Jonas Scheiring, Max Weber und Frank Wendel.
Vielen Dank an Martin Röhrig für seinen Trainereinsatz.
Herzlichen Glückwunsch für die tolle Mannschaftsleistung, an Daniel für seine sensationellen Rückraumtore und für Frank für seine erfolgreichen “Kegeleinlagen”.

Januar 2012, Tom Kemmer





2011

Unsere Mädchenmannschaft erzielte am Freitag, dem 16. Dezember in der Vorrunde für Jugend trainiert für Olympia WK IV Jahrgang 1999 und jünger ein 39:5 gegen unsere Gastmannschaft aus Eisenberg.
Herzlichen Glückwunsch!
Es spielten: Freitag Maike, Heidger Jana, Herrmann Luca, Meszaros Jule, Militello Marcella, Schneider Lara und Annika Voss.
Herzlichen Dank an Margot und Rudolf Hessler für die Unterstützung bei der Betreuung der Mannschaft.

In der Wettkampfklasse II (Jahrgang `95 bis `98) konnte sich unsere Jungenmannschaft gegen 4 Schulmannschaften aus Ingelheim, Bingen, Mainz-Gonsenheim und Mainz knapp behaupten und qualifizierte sich als Turniersieger für das Regionalfinale am 2. Februar 2012. Überschattet wird der Erfolg leider durch die schwere Knieverletzung von Thomas Betz gleich im ersten Spiel. Wir drücken ihm alle Daumen für eine komplikationsfreie Genesung.
Es spielten: Oliver Berg, Thomas Betz, Philipp Geib, Felix Gössner, Dominik Hopp, Daniel Manerz, Emanuel Novo, Marco Ruff, Jonas Scheiring, Max Weber und Frank Wendel.
Vielen Dank an unsere Oberstufenschüler aus der Jahrgangsstufe 13 für das vielfältige Essensangebot und an Martin Röhrig für seinen Trainereinsatz.

Dezember 2011, Tom Kemmer





2010

2. Platz im Handball Wettkampf IV ADD Finale Rheinhessen-Pfalz
Punktgleich mit dem Gewinner und damit für das Landesfinale qualifizierten Mannschaft des Hans-Purrmann Gymnasiums aus Speyer erreichte unsere Mannschaft nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den etwas undankbaren 2. Platz.

Trotzdem: Herzlichen Glückwunsch!

Für das MPG gespielt haben:
Josipa Scheiring, Aylin Gün, Jessica Laube, Hanna Weber, Natalie Ehringer, Celine Hemmers, Lena-Marie Kurz, Miriam Plucinski und Ilka Wies.

Vielen Dank an unsere Trainerin Margot Hessler und die begleitenden Fans Frau Scheiring und Frau Weber.





2009

Handball macht Schule schöner – ohne Verlierer gibt es keine Turniere
Friesenheim. Janina Allbach und Jacqueline Bruhn spielen gerne Handball. Vor allem
aus Spaß. “Gewinnen ist schön, aber nicht alles”, untermauert Janina. Beide sind beim TV Ruchheim aktiv. “Warum sollen wir nicht am “Jugend trainiert für Olympia-Wettbewerb” teilnehmen, auch wenn wir wissen, dass wir nichts reißen werden ?”, ergänzt Jacqueline. Vivien Fischer, ohne Mannschaft, aber im Training der TSG Friesenheim, spontan: “ich kümmere mich um den Satz Trikots von meinem Verein”. Die MPG-Trikots waren nämlich bereits für die Jungs reserviert, für ihr Turnier zwei Tage später. Mit Paula Jendrny, Katrin Schneider, Natalie Eisenhut (TV Lambsheim), Lisa Baldauf (TG Oggersheim), Mare Grunhofer und Lisa Krist fanden Janina und Jacqueline weitere motivierte Mitstreiterinnen, wenn auch Krist und Grunhofer gar nicht im Handballverein spielen. “Bei Erschöpfung oder Verletzung sind Helfer von der Bank äußerst wichtig”, kennen sich beide aus. Lehrer Günter Haag wurde für dieses Projekt gewonnen. Er nahm das Organisatorische in die Hand, fand mit Margot Heßler professionelle Hilfe für die Spielgestaltung und zusammen mit ihr als weitere Fahrerinnen nach Alzey die Mütter von Vivien und Jacqueline. Glücklich schauten die Mädchen nach der Halbzeit gegen das Mainz-Gonsenheimer Team aus, 4:3 lagen sie vorne. Aber auch nach der 6:8-Niederlage am Ende und den anschließend verlorenen Spielen gegen Worms und Alzey sprachen alle von einem sehr schönen Erlebnistag, der ihnen sehr viel Spaß bereitet hatte. Ihr Pech im Spiel gegen Alzey schildert Janina so: “Als ich vollen Körpereinsatz für unsere Schule geben wollte, wurde ich bei einem Fallwurf vom Kreis aus in der Luft weggestoßen, weshalb ich nicht sauber landen konnte und so mit dem rechten Daumen auf dem Boden aufprallte, dass ein Stück Knochen absplitterte”. Sie bedauert, in der nächsten Zeit kein Handball spielen zu können, aber auf die Teilnahme im nächsten Jahr freut sich die Frohnatur schon jetzt. Das Fazit vom Lehrer auf der Heimfahrt zum Friesenheimer Gymnasium zu seinen Schützlingen: “Wären wir nicht dabei gewesen, hätte Mainz gar keine Punkte geholt. Ohne “Verlierer” gibt es gar keine Turniere !”(ghg)

Bild: Haag



Unsere Handballmannschaft erreichte im Landesfinale in Haßloch in der jüngsten Altersklasse (WK IV) den 2. Platz.
Folgende Schüler waren dabei: Janis Baier, Felix Gössner, Dominic Hopp, Fedor Heidger, Martin Lehmann, Jochen Paul, Philipp Geib, Paul Kullmann, Emanuel Novo, Sven Riemer und Moritz Sturm.
Vielen Dank an Margot Hessler als Mannschaftsbetreuerin und die zahlreichen Eltern die für eine tolle Atmosphäre an allen vier Spieltagen sorgten.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem riesen Erfolg.


2008

Auch dieses Jahr waren unsere Handballer wieder in Berlin vertreten und erreichten den 7. Platz im Bundesentscheid. Mehrere Artikel sind auf ihrer Homepage zu finden.

2007

In diesem Jahr wurden unsere Handballer 2. in “Jugend trainiert für Olympia”. Dazu haben sie eine eigene Homepage angefertigt.

2006

JPG Zeitungsartikel


--> mehr Infos



Die Mädchenmannschaft des MPG
oben: v.l.n.r.: Herr Heßler, Nadine Hetterich, Lisa Heßler, Frau Heßler, Anja Falk
unten: v.l.n.r.: Stefanie Katzdobler, Selina Schmitt, Jessica Hauth, Kristin Caldarelli, Evelyne Hauth, Tamara Dombrowe, Jessica Qualen

Die MPG-Mannschaft der WK III der Jungen:
hinten v.l.n.r.: Trainerin Christa Betz (TV Ruchheim), Lukas Letsch, Nils Berg, Christian Dissinger, René Fischer, Matthias Senck, Trainer Martin Röhrig (TSG Friesenheim)
vorne v.l.n.r.: Frederik Rabus, Lucas Eichelroth, Leon Wagner, Gordon Jung, Michael Betz

Der Kalorienverbrauch bei den Spielen wurde am Alexanderplatz mit einer Rostbratwurst vom Bauchladen wieder aufgefüllt.

Handball ist Schweißarbeit: In den Spielpausen wurden die Trikots des Max-Planck-Gymnasiums an der Sonne getrocknet

Auch die Freizeit kam in Berlin nicht zu kurz: Die Handball-Jungen des MPG im Berliner Olympiastadion