Theater-AG

Aufführung 2007

Max Frisch: Andorra
Die Theater-AG des MPG inszenierte die dramatische Parabel aus der Feder von Max Frisch, die anhand des Schicksals von Andri, dem unehelichen Sohn eines andorranischen Lehrers und eines Mädchens aus dem faschistischen Nachbarstaat der “Schwarzen” eindrucksvoll aufzeigt, dass nicht die Wahrheit das menschliche Handeln leitet, sondern das Vorurteil.

Dieser Artikel erschien am 8.6.2007 in der Rheinpfalz:

JPG Andorra


Bericht aus dem Internetfernsehen:
Schauspieler und Mitwirkende:

Andri

Fabian Wenz

Barblin

Maren Liebscher

Lehrer

Florian Schweizer

Frau des Lehrers

Maria Polatsidou

Soldat Peider

David Ullrich

Pater

Dominic Blauth

Tischlerin

Anja Richtstein

Gesellin

Sandra Bohrmann

Ärztin

Melanie Tuczykont

Senora

Ella Vudarskaja

Wirtin

Lea Kaub

Jemand

Corinna Göbel

Judenschauer

Tobias Wolff

Schwarze Soldaten

Eric Rittmann

Kevin Weibell

“Idiotin”

Diana Ercevic

Andorraner

Simon Heine

Marlene Prägert

Tiffany Braddy

Technik

Felix Trimborn

Jean Kaub

Dimos Georgakopoulos

Bühnenbild

Heinz Bechtel

Beratende Lehrer

Alexandra Kundel

Carsten Malz

Zum Artikel der Aufführung 2006