Robotik-AG

Preview fischertechnik Interface

An unserer Schule gibt es schon seit 2005 eine Robotik-AG, die sich mit dem Bau und der Programmierung von Robotern befasst. Die Teilnahme an dieser Arbeitsgemeinschaft ist freiwillig und die Treffen finden einmal pro Woche jeweils nachmittags in der 7. und 8. Schulstunde statt.

In der Regel gilt folgender Terminplan:

  • Jeden Freitag
  • Von 13:30 Uhr bis 15:15 Uhr
  • Im EDV-Raum 411

Konzept der Robotik-AG

Roboter stellen heute bereits einen unverzichtbaren Teil der modernen Industrie dar und ohne sie wäre die Arbeit in dieser Branche nicht mehr vorstellbar. Mit dem Angebot der Robotik-AG an unserer Schule kommen wir daher auch den Forderungen der Industrie nach, die mehr Technikunterricht an allgemeinbildenden Schulen fordern. Ziel der AG ist es den Teilnehmern Kenntnisse im Entwerfen und Konstruieren, sowie Programmieren von Robotern zu vermitteln. Dabei wird auch das selbsständige Arbeiten und die Lösungsfindung in einem Team gefördert. Außerdem werden moderne Hilfsmittel wie E-Mail und Internet verwendet um die Basis für eine gute Kommunikation, Präsentation und Information zu schaffen. Eine Ergänzung des Programms ist durch durch Vorträge und Besuche von Spezialisten aus Industrie oder Forschung möglich.

Preview robo_explorer.jpg

Für die Teilnahme an der Robotik-AG sollten alle Teilnehmer Interesse an Technik und Informatik, sowie die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme mitbringen. Eine Beschränkung auf bestimmte Klassenstufen gibt es nicht. Außerdem sind sowohl Jungen, als auch Mädchen gleichermaßen willkommen. Die Teilnehmer sind in verschiedene Gruppen aufgeteilt: In der Anfänger-Gruppe sollen zunächst Grundkenntnisse vermittelt werden, die später beim Konstruieren und Programmieren der Roboter wichtig sind. Im Anschluss daran folgt eine Einführung in die Programmierung der Roboter von fischertechnik mit der Software LLWin 3.0 bzw. ROBOPro. In der Fortgeschrittenen-Gruppe kann das Gelernte nun vertieft werden. Hier steht vor allem das selbstständige Arbeiten in Gruppen von 2 bis 3 Personen im Vordergrund. Es werden einerseits Ziele vorgegeben, z.B der Bau einer Sortieranlage für Bausteine. Der anschließende AG interne Wettbewerb unter den verschiedenen Teams zeigt, wer die Beste Arbeit geleistet hat. So können eine Menge Erfahrung, sowie Tipps von anderen Teilnehmern gesammelt werden. Aber auch das selbsständige Setzen von Zielen, das freie Bauen und Programmieren von fischertechnik Robotern ist hier möglich. Auf Wunsch der Teilnehmer sind auch größere Projekte möglich, bei denen mehrere Roboter zusammenarbeiten, z. B. eine Anlage, bei der Objekte von Robotern transportiert, sortiert und gelagert werden. Die Möglichkeiten, die die Robotik bietet, sind beinahe unbegrenzt und nur von der Fantasie und dem Können der Teilnehmer abhängig. Daneben ist natürlich auch die Teilnahme an der FIRST LEGO League und weiteren Wettbewerben geplant. Eine kleine Übersicht über unsere bisherigen Erfolge bei der FIRST LEGO League ist im Anschluss zu finden.


Erfolge der Robotik-AG

2005
1. Platz in der Kategorie “Roboter-Design”
4. Platz in der Gesamtwertung

2006
1. Platz in der Kategorie “Forschungspräsentation”
3. Platz in der Gesamtwertung

2007
3. Platz in der Kategorie “Roboter-Design”
5. Platz in der Gesamtwertung

2008
1. Platz in der Kategorie “Forschungspräsentation”
3. Platz in der Kategorie “Robot-Game”
4. Platz in der Gesamtwertung

Auch DIE RHEINPFALZ berichtete am 06.11.2007 über unsere Vorbereitungen zur FIRST LEGO League 2007:

JPG Zeitungsartikel_fll_2007__06.11.07_


Danksagungen

Ein großes Lob geht an alle teilnehmenden Schüler, die durch ihre Ideen und ihren unermüdlichen Einsatz, auch an Wochenenden, in den Herbstferien und an vielen langen Nachmittagen letztlich diese Erfolge möglich machten.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Herrn Lawonn, der die Robotik-AG von ihrer Gründung 2005 bis zum Ende des Schuljahres 2006/07 geleitet hat und für unser Team immer ein kompetenter und engagierter Ansprechpartner war! Wir wünschen ihm nach seiner Versetzung nach Neustadt/W. alles Gute für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg.

Außerdem danken wir unserem ehemaligen Abiturienten für seinen herausragenden Einsatz für die Robotik-AG und deren Leitung in den Jahren 2007 bis 2011. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg.

Die Robotik-AG wird seit dem Schuljahr 2011/12 unter der Leitung von Herrn Dr. Baudendistel weitergeführt. Er ist auch der neue Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Robotik-AG.